US-Bauern könnten am CO2-Preis verdienen

US-Agrarminister für CO2-Preis

Umdenken im Kabinett von Donald Trump. Die neuen Töne in der Klimadebatte kommen ausgerechnet aus der tief-konservativen Bauern-Lobby. US-Agrar-Minister Sonny Perdue verblüffte Journalisten mit der – eher beiläufig formulierten, weil so gar nicht die Überzeugung seines Chefs stützende – Aussage, eine Bepreisung des Klimakillergases Kohlendioxid wäre für die Farmer wohl doch ein Segen. Darüber berichtet jetzt globalmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.